Aktuelle Berichte

Hier findest du alle aktuellen Berichte. Berichte aus den Vorjahren findest du in der jeweiligen Kategorie auf der linken Seite zum auswählen (20202019, 20182017, 2016, 2015, 2014, 2013, ...).

 

 


Online Vorträge ALPINFORUM 2020

Der fachliche Austausch rund ums Thema alpine Sicherheit und Unfallprävention im alpinen Gelände darf auch in Zeiten von Covid-19 nicht zu kurz kommen. Das Österreichische Kuratorium für alpine Sicherheit richtet daher das Alpinforum 2020 als Online-Veranstaltung aus. 

 

 

mehr lesen

Einsatz am Hahnbaum

Am Abend wurden wir zu einem Einsatz im Bereich der Hahnbaumalm gerufen.

Das Bundesheer war zu einer Übung am Hahnbaum unterwegs.

Auf einem Güterweg löste sich ein Stein und verletzte eine Person am Kopf. Die Erstversorung erfolgte durch das Bundesheer. Nach dem Eintreffen der Bergrettung kümmerte sich unser Bergrettungsarzt um die Platzwunde des Verletzten. Nach der Versorgung wurde der Verletzte an die Rettung übergegen, die ihn ins KH Schwarzach zur weiteren Versorung überstellte.

 

Bild: Br St.Johann

Text. B. Leitner

mehr lesen

Bergung aus Alpinen Gelände in Goldegg

Am Montag Nachmittag wurden wir zu einem Bergeinsatz im Goldegger Gemeindegebiet gerufen.

Es galt eine am Fuss verletzte Person aus unwegsamen Gelände zu bergen.

Die verunfallte Person wurde von uns Erstversorgt. Die Bergung und der Abtransport erfolgte mittels Universal-Trage bis zur Forststraße, wo wir die verletzten Personen den Roten Kreuz übergeben konnten. 

 

Bild: Br St.Johann

Text. B. Leitner

mehr lesen 0 Kommentare

Rettungsdienst Gernkogellauf

Am Sonntag unterstützten wir den St.Johanner Bike+Running Verein Aufi+Owi bei ihren jährlichen Berglauf auf den Gernkogel.

Der Lauf konnte heuer wieder ohne Verletzungen abgeschlossen werden.

Wir gratulieren den Läufern und dem Organisator für dieses gelungene Rennen.

 

Text und Foto: Leitner B.

mehr lesen

Schulungsabend Gebietsbefahrung 380kV-Leitung

Da in unserem Einsatzgebiet rund 60 Masten der 380kV-Freileitung errichtet werden, nützen wir unseren Schulungsabend im September zur teilweisen Erkundung der Standorte.

Die Masten werden in sehr exponierten Gelände errichtet und daher können

Arbeitsunfälle auch nicht ausgeschlossen werden.

mehr lesen

Sucheinsatz Schwarzach

Ein glückliches Ende nahm am Donnerstag eine Suchaktion in Schwarzach (Pongau): Ein abgängiger, dementer 89-jähriger wurde in den Morgenstunden von den Einsatzkräften in einem Steinschlagnetz oberhalb der Bahnstrecke gefunden. Der Mann war unverletzt, aber unterkühlt.

 

  

mehr lesen

Wanderer in Bergnot

Am Montag Nachmittag wurden wir zu einem Bergeinsatz ins Alpendorf gerufen. Es galt eine verletzte Person aus unwegsamen Gelände zu bergen. Zusammen mit dem Roten Kreuz konnten wir rasch die Person in die Universal-Trage verpacken und zur Straße abtransportieren. 

 

Bild: M. Stifter

Text. S. Leitner

Feierlichkeiten 2020

Die Feierlichkeiten 2020 waren aufgrund von Corona ja leider schwer bis gar nicht möglich. Umso schöner war es an diesem Wochenende wieder einmal im kleinen Kreise der Bergrettung zusammen zu sitzen. Gründe zum Anstoßen gäbe es einige.  Hauptanlass war aber der

50. Geburtstag von Robert - unseren Ortstellenleiter.  Herzliche Gratulation nochmals zu diesen Ehrentag.

 

mehr lesen

Eiskurs Ausbildung

Der erste Kurs für unsere Auszubildenden in diesem Corona Jahr war der Eiskurs auf der Warnsdorferhütte. 4 Mitglieder waren dabei und absolvierten die Ausbildung bei ziemlich wechselhaften Wetter. Wir gratulieren  Tom A., Daniela K., Reini D. und Felix K. zur bestandenen Prüfung und zur abgeschlossenen Ausbildung.

Bilder: Tom A, Text: Simone L.

mehr lesen

Dyneema

Im Juli veranstalteten wir einen Schulungsabend zum Thema Dyneema.

Dyneema ist der Markenname für eine Faser aus Ultra-High-Molecular-Weight Polyethylene, kurz UHMwPE.

Es ist ein sehr starkes und leichtes Material, aus dem unsere Seile und Bandschlingen hergestellt werden.

Dies hilft uns, unsere Arbeit zu erleichtern.

So wiegt ein 200m Seil aus Dyneema, in etwa die Hälfte eines gängigem 200m Kernmantelseils.

mehr lesen

Bergung aus der Lichtensteinklamm

Am Donnerstag, dem 09.07.20, wurde die Bergrettung St. Johann zu der Bergung einer verletzten Person in der neu eröffneten Liechtensteinklamm gerufen. Das Rote Kreuz war bereits vor Ort und hatte die Erstversorgung der Verunglückten übernommen. Die Verletzte wurde von uns mittels Universaltrage zum Gasthaus Klammfürst transportiert und dort dem Roten Kreuz übergeben. 

Durch die Sanierung der Liechtensteinklamm sowie deren Wanderweg konnte die Bergung der verletzten Person deutlich schneller und einfacher durchgeführt werden.

Text: Julia Z.

Bild: Othmar P.

Intensives Seilbahn-Training

Der zweite Teil des Seilbahn-Trainings wurde am Samstag am Sessellift im Alpendorf durchgeführt. Hier konnte der theoretische Teil vom Vorabend intensiv in die Praxis umgesetzt werden. Eingeteilt wurde die 25 Mann starke Mannschaft in 2er Teams (Retter am Seil und Bodenmann) die dann abwechselnd einmal die Sicherungsarbeit übernommen haben und dann die Bergung durchgeführt haben.  

mehr lesen

Schulungsabend Gondelbergung

In Zeiten von Corona versuchen wir so gut es geht die Schulungen draußen durchzuführen. Deswegen hat es sehr gut in unser Programm gepasst, das wir die Theorie für die Gondelbergung/Seilbahnbergung vor Ort an den Gondeln durchsprechen konnten.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Betriebsleiter Stv. Hias von Snow Space der uns alles dafür bereit gestellt hat. 

An der Schulung teilgenommen haben 30 Bergrettungsmitglieder. 

mehr lesen

Verstärkung auf 4 Pfoten

 

Zu den traurigen Nachrichten freuen wir uns nun auch wieder Gute Nachrichten verkünden zu dürfen.

Unser Team erhält Verstärkung auf 4 Pfoten.  Reini Dorfer mit seiner jungen Hündin Amie werden nun gemeinsam die intensive Ausbildung zum Bergrettungshundeführer absolvieren.  

Unsere Ortsstelle darf nun stolz auf 2 Hundeführer zurück greifen. Wir wünschen alles Gute für die Ausbildung. 

 

Ernst Schartner

Mit tiefen Bedauern geben wir bekannt, dass Ernst Schartner im 91. Lebensjahr verstorben ist. Er war ebenfalls wie Sepp eines der Gründungsmitglieder der Bergrettung St. Johann. 

 

Er verstarb am 12.06.2020. Wir möchten der Familie unser herzlichstes Beileid aussprechen.

 

Er bleibt in ewiger Erinnerung!

In tiefer Trauer

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser langjähriger Bergrettungskamerad Josef Thurner im 89. Lebensjahr verstorben ist.

 

Josef war im Jahr 1954 ein Gründungsmitglied der Ortsstelle St. Johann im Pongau und über 60 Jahre ein engagiertes Mitglied unserer Ortsstelle.

 

Er bleibt in ewiger Erinnerung!

Lichtensteinklamm Begehung

Der erste Schulungsabend nach der Corona-Sperre! Zwar noch immer mit Abstand, Maske und nur im Freien, aber schon wieder ein Schritt zur Normalität.
Unser Schulungsabend wurde in der Klamm abgehalten. Es galt die neuen Rettungswege anzusehen und für uns mögliche Rettungszenarien durch zu sprechen. Der neue, spektakuläre Weg durch die Lichtensteinklamm bring einige Veränderungen mit sich.

mehr lesen

Bleib zu Hause

Leben schützen – Risiken minimieren
Hilf mit die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern. Bringe dich, deine Liebsten und uns nicht in Gefahr.

Einsatz im Alpendorf

Gegen 18:30 wurden wir zu einen Einsatz ins Alpendorf gerufen. Eine Mitarbeiterin aus einen der Gastbetriebe am Berg, hatte sich bei der Abfahrt ins Tal eine Fußverletzung zugezogen. Sie konnte nicht mehr selbstständig ins Tal abfahren. Wir konnten die Einheimische mit unserem Quad erfolgreich abtransportieren. Beim Sternhof wurde sie an die Rettungskräfte übergeben, die sie ins Krankenhaus Schwarzach zur weiteren Behandlung überstellt haben.  

Bericht: S Leitner / Foto: M Maurer

mehr lesen

Bezirksübung Pongau Nord

Die Winterbezirksübung Pongau Nord wurde in diesem Jahr von unserer Ortsstelle St. Johann organisiert.

Zusammen mit den Ortsstellen Werfen, Mühlbach und Bischofshofen führten wir einen Stationsbetrieb mit 60 Teilnehmern im Schigebiet Alpendorf / Stegbach durch. 

 

 

.... 

mehr lesen

Jahresabschlußfeier

Im Jänner konnten wir das vergangene Einsatzjahr, bei einem geselligen Abend, Revue  passieren lassen. Bewirtet wurden wir, in einem gemütlichen Rahmen, beim REITERs in Goldegg. Natürlich gab es auch einiges zu Berichten. Es wurden mehr als 3.200 Stunden in der Ortsstelle geleistet.  Die Ausbildung zum fertigen Bergretter konnten heuer gleich zwei Mitglieder, Martin Stifter und Hias Schnegg  abschließen. 

 

mehr lesen

Seiltechnik

Die aktuelle Schneelage hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Eine Nachtschitour mit GPS und Funk Ausbildung wurde verschoben. Deswegen wurde ein Schulungsabend mit Seiltechnik eingeschoben. Die Tour wird aber sicherlich noch nachgeholt. 

mehr lesen

Verletzter Schifahrer auf eisharter Piste

 

Ein gestürzter Schifahrer, im Bereich der Gondelstation, mit Verdacht auf Beckenfraktur, mussten wir, unterstützend zum Notarzt, abtransportieren.

 

Bild und Text: Leitner B.

Nachwuchs fördern

Die Kinder der Volksschulen St. Johann waren wieder zum Sicherheitsskittag am Hahnbaum eingeladen. Insgesamt 8 Stationen standen den Kindern zur Verfügung. Das Rote Kreuz, die Flugrettung, Bergbahnen mit Pistengerät, Pistenrettung, Hundestaffel und die Bergrettung zeigten ihre Schwerpunkte. Zusätzlich gab es noch Wissenswertes zum Thema Verhalten in der Natur und Skifahren im Wald und die Labestation beim Hetzenbichl darf auch nicht vergessen werden. Rundum eine tolle Veranstaltung für die Kinder die von den Alpendorfer Bergbahnen organisiert wurde. 

Text: Simone Leitner

Bilder: Tom Außerhofer

mehr lesen

Nach Schihüttentour - Ausflug in den Wald

"Bergung Person, alpines Gelände" lautete die Einsatzmeldung am Dienstagabend.

Aufgrund des guten Handykontakts, der Koordiaten (die wir über den WhattsApp-Standort bekommen haben) und die Hilfe der Bergbahnen erreichten wir die Person schon nach kurzer Zeit.

Die unverletzte Person konnte durch das steile Waldgelände zu einem Forstweg gelotst und von dort aus mit dem Quad in Richtung Kreistenalm transportiert werden.

Bild: Google Maps / Text: Leitner B.