Willkommen bei der Bergrettung St. Johann/Pg.

Einsatzmannschaft Bergrettung St. Johann
Einsatzmannschaft Bergrettung St. Johann

Ortsstelle St. Johann:

Wir, die Bergrettung St. Johann/Pg, sind ein Team von 39 aktiven Bergretter/innen. Wir sind ehrenamtlich für Bergungen im Alpinen Bereich für nachfolgenden Gemeinden zuständig:

  • St. Johann im Pongau
  • Schwarzach
  • St. Veit im Pongau und
  • Goldegg

Seit der Gründung im Jahr 1954 ist es unsere Aufgabe, Menschen aus Bergnot zu retten. Das heißt Wanderer, Ski- und Schlittenfahrer oder Kletterer bei Notfällen im unwegsamen Gelände zu helfen. Unser Aufgabenbereich umfasst auch die Zusamenarbeit mit anderen Rettungsorganisationen bei Bergeunfällen im Straßenverkehr oder bei Katastropheneinsätzen.


Die neuesten Berichte:

Schulungsabend Seilbahnbau

Das Wetter hat es gut mit uns gemeint. Deshalb verlegten wir den Schulungsabend ins Freie. Das Übungsgebiet befand sich am Kuhberg.

Ziel unserer Schulung war der Aufbau einer Seilbahn mit Dyneemaseilen.

Die großen, dicken Bäume am Rand der Wiese boten uns sehr gute Möglichkeiten die Seile zu Fixieren.

Die Seilbahn erreichte eine stolze Länge von ca. 120m, also eine recht lange und dadurch auch anspruchsvolle Bahn.

 

mehr lesen

Kinderklettern Ferienkalender

In den Ferien gibt es viel zu Erleben. Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder im Klettergarten St. Veit mit den Kindern aus den umliegenden Gemeinden geklettert.

Da werden nicht nur die Kinder gefördert sondern auch die Bergretter gefordert. Bei so viel Motivation und Lust an der Bewebung gab es nicht viele Verschnaufpausen zwischendurch für uns Bergretter.

Ein schöner Tag bei sommerlichen Temperaturen.

mehr lesen

Felskurs auf der Passauer Hütte

Maurer Michael und Kappacher Daniela haben heuer im August den Felskurs bestanden. Dieser fand heuer zum ersten Mal auf der Passauer Hütte statt.
Somit musste zuerst einmal das neue Gebiebt erkundet und Plätze zum üben gefunden werden. Am Tourentag war das Wetter perfekt somit konnte super Touren zurück gelegt werden.  Alles in allem war es eine wahnsinns Woche für unsere zwei Auszubildenen. Die Ortsstelle gratuliert ihnen vom ganzen Herzen :)

mehr lesen

Nächtlicher Einsatz

Gegen 22 Uhr wurden Lichter im Bereich der Herzogalm / Heukareck gesichtet und wir wurden daraufhin allamiert. Um das große Einsatzgebiet einzuschränken hat es einige Zeit gedauert, da die Lichtzeichen zwischenzeitlich verschwunden sind. Wir sind dann mit einer kleinen Mannschaft und unseren Einsatzfahrzeugen ausgerückt. Das gesamte Gebiet wurde mit den Fahrzeugen abgefahren. Es wurde keine vermissten Personen gemeldet und so konnte die Polizei den Einsatz gegen 2 Uhr morgens erfolglos abbrechen.

Danke an die Hüttenwirte und den Förster, die uns Großartig unterstützt haben und bei der Suche beteiligt waren.

 

Text: Simone Leitner